Samstag, 24. Dezember 2022

Frohe Weihnachten!

Hier mal wieder ein kleines Lebenszeichen von uns :-) Mal abgesehen von der aktuellen Infektwelle, die auch unsere Mädels und teilweise auch die Großen erwischt hat, geht es uns soweit gut! Die Mädels halten uns ordentlich auf Trab und machen uns - jede auf ihre Weise - unglaublich stolz. Zu berichten hätten wir sicher genug, es fehlte jedoch immer wieder an Zeit , etwas davon im Blog zu schreiben.

Allen, die uns trotzdem die Treue halten, und gelegentlich mal hier vorbeischauen, wünschen wir von Herzen:

Mama Stefanie, Papa Oliver, "Mausbeere" Annika und Schwesterchen Bianca


Sonntag, 17. April 2022

Frohe Ostern!

 

Frohe Ostern
Den supercoolen Beeren-Osterhasen hat die Mausbeere (mit miiiiinimaler Hilfe ihrer tollen Schulbegleiterin ;-) ) in der Schule gestaltet!

Freitag, 4. März 2022

Herzlichen Glückwunsch zum 10. Geburtstag!

Wow, ein komplettes Jahrzehnt ist unsere Mausbeere nun schon auf der Welt - unfassbar!

Angesichts dieser Zahl haben wir uns gefragt, wie unser Leben wohl verlaufen wäre, wenn sich kein winziges Stückchen in die DNA unseres Töchterchens gemogelt und somit das CdLS verursacht hätte - wir vermuten mal: komplett anders!
In unserem Haus gäbe es vermutlich signifikant weniger Haare, wir hätten nicht das Gefühl, ein komplettes Medizinstudium inklusive Krankenpflegeausbildung absolviert zu haben und viele Fachbegriffe wie Tracheostoma, PEG, Stehtrainer, Sprechventil, etc. würden befremdlich auf uns wirken. Höchstwahrscheinlich hätten wir auch erheblich weniger Zeit bei Ärzten, Therapeuten und in Kliniken verbracht.

Und wir hätten gaaaaanz viele tolle Leute gar nicht erst kennengelernt :-)

Aber so vollkommen unvorbereitet wir damals von unserem Beeren-Baby überrascht wurden und so ungewöhnlich die vergangenen zehn Jahre auch verlaufen sein mögen, so sind wir uns doch hundertprozentig sicher, dass unser Beeren-Kind perfekt so ist, wie es ist!

Und so freuen wir uns, mit ihr die süßeste, frechste, hübscheste, zielstrebigste, lustigste, kämpferischste, schelmischste, tollste Erstgeborene bekommen zu haben, die wir uns nur vorstellen können. Und vermutlich hätten wir mit keinem anderen Kind sooooo viele Lachanfälle erlebt, wie mit ihr!!!

Aber nun genug geschwafelt, was wir nur noch sagen möchten ist:

Alles Liebe zum 10. Geburtstag, süße Mausbeere!!!




Samstag, 1. Januar 2022

Frohes neues Jahr!

Wir möchten uns bei allen Freunden, Bekannten, Verwandten und Beeren-Fans ganz herzlich für die lieben Weihnachtsgrüße bedanken, die uns auf unterschiedlichstem Wege erreicht haben und wünschen:

Frohes neues Jahr!
Glückspilzfoto: Erwin Lorenzen  / pixelio.de

Freitag, 24. Dezember 2021

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Freunden, Verwandten, Bekannten und sonstigen Beeren-Fans:

Fröhliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!

Mama Stefanie, Papa Oliver, "Mausbeere" Annika und Schwesterchen Bianca

Ja, es gibt uns noch! Zugegeben, wir haben uns hier im Blog in letzter Zeit etwas rar gemacht... Aber keine Sorge, der Mausbeere und auch dem Rest der Familie ging es (bis auf kleine Ausreißer) bestens 😀 Es mangelte auch definitiv nicht an spannenden Erlebnissen und tollen Entwicklungsfortschritten unseres Beeren-Kindes, das sei gewiss - es fehlte uns lediglich an Zeit/Motivation etwas davon aufzuschreiben 😇

Alles jetzt noch nachzuholen würde hier definitiv den Rahmen sprengen, also begnügen wir uns an dieser Stelle mal mit dem neuesten Ereignis, dass zugleich sehr bedeutsam für uns ist und uns in diesen seltsamen Zeiten doch ein wenig erleichtert - exakt eine Woche vor Heiligabend hat unser tapferes Beerchen in Form ihrer ersten Corona-Impfung ein kleines vorgezogenes Weihnachtsgeschenk bekommen:

Ich bin jetzt offiziell ein Impfling!!!

In diesem Sinne, liebe Beeren-Fans: Bleibt gesund und macht euch gemütliche Feiertage!


Montag, 12. Juli 2021

Traumabewältigung

Die Mausbeeren-Familie ist diesen Sommer nach mehrjähriger Abstinenz wieder auf den Geschmack des Radfahrens gekommen. Vor einigen Jahren hatten wir ja mal die Investition ein einen zweisitzigen Fahrradanhänger getätigt - damals noch, um das ganze Beeren-Equipment bequem mitnehmen zu können. Jetzt braucht unsere Große zum Glück (toi, toi, toi) ja nicht mehr so viel Kram und so können nun sich unsere beiden Mädels bequem vom Papa damit durch die Gegend ziehen lassen. Wobei bequem eher relativ ist - zumindest für Mausbeerenschwester Bianca - denn unser Beerchen macht sich gerne mal breit und verteilt auch gerne mal Ellenbogenchecks etc. - aber im Großen und Ganzen vertragen sich die beiden Damen im Hänger ganz gut :-)

Schwesterlich geteilter Platz im Fahrradanhänger.
Am Sonntag hatte uns ein spontane Eingebung mal mit dem Rad ins Ziegeleimuseum nach Lage verschlagen. Eigentlich wollten wir nur einen kurzen Zwischenstopp dort einlegen und dann gleich wieder zurück radeln, aber da es dort eine tolle Familien-Ferien-Aktion mit Mini-Olympiade etc. gab, sind wir doch etwas geblieben und insbesondere unsere Jüngste hatte jede Menge Spaß (auch wenn sich hier gewisse Zaungäste ins Siegerfoto gemogelt haben):
Wer hat hier gewonnen? Da muss ich doch mal um die Ecke gucken...
Aber auch in der Vergangenheit hat das Ziegeleimuseum schon mehrfach eine Rolle im Leben der Mausbeere gespielt. Zum einen damals war es damals das Ziel unserer ersten Radtour mit besagtem Anhänger und zum anderen hatte unser Beerchen dort leider auch schon ein unschönes Erlebnis. Im Außenbereich des Museums befindet sich ein lebensgroßes Pferdemodell, auf dem wir unser (zu der Zeit noch Miniatur-)Beerchen im Alter von ca. anderthalb Jahren mal draufgesetzt hatten. Wir dachten damals, ihr mit dem "Ritt" eine Freude zu machen, aber unser eigensinniges Töchterchen hatte umgehend angefangen zu brüllen wie am Spieß und fand es einfach nur UNGLAUBLCH FÜRCHTERLICH!!!
Ich will hier wieder runter, aber SOFORT!!!
Da unsere Mausbeere aber mittlerweile älter und weiser geworden ist, haben wir es gewagt, sie nochmal auf das hohe Ross zu setzen und - siehe da - sie hatte diebische Freude daran und sichtlich die tolle Aussicht von dort oben genossen:
Hervorragende Aussicht hier oben! Wo wollen wir hinreiten, Papa?
Da hat die Mausbeere doch so ganz unverhofft ein altes Kindheitstrauma erfolgreich und mit viel Spaß bewältigt ;-)