Freitag, 14. Juni 2013

Dolmetscher gesucht

Heute möchte wieder über den typischen Entwicklungssprung berichten, den die Mausbeere ja bis jetzt bei jedem Infekt gemacht hat. Wie beim letzten Mal ist auch jetzt wieder irgend etwas mit ihrem Sprachzentrum passiert. Die Dame quatscht und quatscht und quatscht, wobei sie jede Menge neue Töne im Repertoire hat. Das hört sich so drollig an, dass ich es mal im Video festgehalten habe. Man kann es nicht beschreiben, man muss es sehen bzw. hören! Außerdem hoffen wir, dass sich im großen weiten Internet vielleicht irgend jemand findet, der versteht, was die Beere uns sagen möchte. Wir sind für jeden Hinweis dankbar!

Keine Kommentare:

Kommentar posten