Mittwoch, 27. November 2013

Ablenkungsmanöver

Bei der Physiotherapie muss die Mausbeere momentan das Sitzen üben. Im Prinzip sitzt sie fast alleine und man muss sie nur noch minimal abstützen. Tut man das nicht, schmeißt sich das Kind in irgendeine Richtung um. Also muss fleißig geübt werden, was für die Mausi auf Dauer extrem anstrengend ist. Natürlich enden diese Übungen regelmäßig in heftigem Protest seitens unserer eigenwilligen Tochter. Glücklicherweise kann man die Beere mittlerweile sehr gut ablenken - gibt man ihr ein Spielzeug vergisst sie oft, dass sie eigentlich mit der Gesamtsituation unzufrieden ist. So gab es bei der heutigen Therapiestunde einen gelben Plüschhund zum Ablenken und natürlich auch zum Reden über die Probleme der Beere mit Therapeuten, Eltern, etc.

Hallo, wer bist Du denn?
Hihi, der Witz war gut!!!
Ich erzähle Dir jetzt ein Geheimnis, aber nicht weitersagen!
Manchmal ist ja ein Wechsel der Perspektive gar nicht so schlecht, heute hat ein Blick in den Spiegel in der Turnhalle unserer Physiotherapeutin diese drollige Szenerie zu Tage gefördert:


Erinnert irgendwie an eine Jungfrau, die gleich von einem Zauberer zersägt werden soll - aber Mama hat das Kind noch schnell gerettet ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten