Dienstag, 3. Dezember 2013

Stuhlprobe

Halt, bitte trotzdem weiterlesen! Denn wem jetzt gerade wegen des Titels erschrocken und angewidert das Essen aus den Fingern gefallen ist, dem sei hiermit versichert, dass der Beitrag sich mitnichten um Stoffwechselendprodukte drehen wird.

Vielmehr ist heute der nette Reha-Techniker bei uns gewesen, der der Dame schon ihren Bastel-Thron besorgt und ergänzt hat. Trotz des fehlenden schlohweißen Rauschebartes, hatte er bei diesem vorweihnachtlichen Besuch so einiges in seinem "Schlitten" dabei.

Da die Beere immer größer wird (wir berichteten z.B. hier oder hier), wird für das Auto langsam ein neuer Sitz vonnöten, der bisherige Maxi-Cosi ist doch langsam etwas eng geworden. Ein normaler 08-15-Kindersitz geht hingegen noch nicht, für einen vorwärts installierten Sitz ist der ganze Sitz der Beere doch noch viel zu instabil.
Passt wie angegossen! Aber nur heute, und auch nur vor dem Essen.
Daher wurde in in zwei geeigneten, rückwärts zu installierenden Sitzen Probe gesessen, inklusive der Installation im Auto (nicht ganz trivial bei so einem älteren Schätzchen). Fazit: Ein Sitz war schon jetzt zu klein, der andere scheint sehr gut geeignet, der Mausi haben beim Test nur das schöne tieffrequente Brummen des Motors und schwungvoll durchfahrene Kurven gefehlt.
Na, das passt doch schon besser. Dann gebt mal Vollgas!
Für zu Hause hatte der Techniker noch einen Reha-Stuhl im Gepäck, vom Prinzip her erst einmal ein normaler Kinder-Hochstuhl, aber halt durch extrem viele Anpassungsmöglichkeiten in Fixierung/Stabilisierung, Sitzhöhe, Neigung, etc. deutlich besser geeignet für die Beere und ihre speziellen Bedürfnisse.
Ganz nett, aber wo ist jetzt die Massagefunktion…?
Außerdem würde dieser Stuhl durch ein paar Reserven auch noch einige Zeit mitwachsen, da er Rollen besitzt wäre man in der Wohnung sogar einigermaßen flexibel.
Da uns das Modell sehr gefallen hat (bei mir hatte es allein durch die vielen Schrauben und Scharniere leichtes Spiel ;-)), wird der Auftrag für den Stuhl erteilt werden, sobald wir ihn von unserem Kinderarzt verschrieben bekommen haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten