Samstag, 25. Januar 2014

Gronauscher Gesundheitsschlaf

Der Tag heute verlief eigentlich recht ereignislos - und das finden wir nach den aufregenden letzten Tagen absolut super. Die Beere hat gefühlte 99,9 % des Tages verpennt. Wir vermuten, dass es sich dabei um den Gronauschen Gesundheitsschlaf handelt, den auch der Papa alle paar Monate mal in Anspruch nimmt. Geht es ihm mal nicht gut, haut er sich für ein paar Stunden ins Bett und ist danach wieder fit. Der Körper der Mausbeere muss ja momentan einiges verarbeiten und da ist ein ausgiebiges Gesundschlafen das Beste was es gibt. Der Schlaf wird nur gelegentlich mal von einer kurzen Unmutsbekundung unterbrochen, die dann umgehend von einem lautstarken Getöse in der Windel begleitet wird. Anschließend gibt es dann in der ansonsten harmonischen Beziehung zwischen Mama und Papa einige Differenzen, wer denn die üblicherweise randvoll gefüllte Windel wechseln darf - äh - muss. Aber Spaß beiseite, wir sind wirklich super zufrieden wie gut der Darm der Mausi schon wieder seine Arbeit tut und beseitigen das Resultat dieser fleißigen Arbeit sehr gerne!
Ansonsten hat die Beere noch mit den üblichen Nachwirkungen einer solchen OP zu tun, so zum Beispiel auch Wassereinlagerungen. Heute brachte sie amtliche zwei Kilo mehr auf die Waage als sonst (genaue Zahlen verschweigen wir aus Rücksichtnahme auf das empfindliche Beeren-Gemüt) und ist auch richtig prall am ganzen Körper. Aber auch wenn uns das erstmal erschreckt hat, ist diese eingelagerte Menge an Flüssigkeit noch absolut im Rahmen und sollte sich in den nächsten Tagen von alleine wieder zurückbilden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten