Freitag, 16. Oktober 2015

Wer braucht schon Spielzeug?

Spielzeug wird ja in der heutigen Zeit gnadenlos überschätzt! Die Gegenstände des täglichen Gebrauchs sind doch oft viiiiieeeeel interessanter. In dem folgenden kleinen Video beschäftigt sich die Mausbeere zum Beispiel sehr ausgiebig mit ihrer Abendmahlzeit:


Man kann Alltagsgegenstände natürlich auch mit "herkömmlichen" Spielzeug kombinieren. Sehr interessant ist zum Beispiel ein kleiner Kochtopf, in dem man ein Lieblingsobjekt verstecken kann. Abgesehen davon kann man mit so einem Topf auch prima Krach machen und er schmeckt dazu auch noch seeeeehhhhhhr lecker, so dass die eigentliche "Mission Puschel finden" sehr schnell in Vergessenheit gerät ;-)

Kommentare:

  1. *grins* Ich glaube, meistens ist es eher der Wunsch / Gedanke der Eltern das ein Kind möglichst gaaaanz viel Spielzeug braucht.
    In Wirklichkeit brauchen Kinder nicht so viel...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wohl wahr, zuviel kann da schon mehr verwirren als dass es gut tut ;-)

      Liebe Grüße,
      Steffi, Olli und "Mausbeere" Annika

      Löschen