Samstag, 28. November 2015

Es weihnachtet!

In der vergangenen Woche haben ja wieder überall die Weihnachtsmärkte ihre Pforten geöffnet und so haben wir es uns selbstverständlich nicht nehmen lassen, unserem schönen Bad Salzufler Weihnachtstraum einen Besuch abzustatten. Aufgebrochen sind wir am späteren Nachmittag, da die vielen schönen Lichter bei Dämmerung und im Dunkeln ja noch viel schöner sind. Allerdings fiel in diese Zeit gerade das Nachmittagsnickerchen der Mausbeere und so ist sie auf dem Hinweg erstmal gemütlich in ihrem Ferrari und warm verpackt in ihrem Beeren-Mäntelchen eingepennt.
Schnarch, ich kenne mich doch hier aus...
Der Weihnachtstraum in voller Schönheit.
Erst als wir die erste Runde über den weihnachtlich geschmückten Salzhof gedreht haben, war der Schönheitschlaf beendet und die Beere hat mit (für ihre Verhältnisse) riesigen Augen die schönen Lichter betrachtet.
Anders als in den Vorjahren hatte die das Beerchen allerdings keinen Lachanfall als Mama und Oma ihren ersten Glühwein an der großen Weihnachtspyramide schlürfen wollten. Irgendwie plagten sie zu dem Zeitpunkt gerade fiese Bauchschmerzen (was zur Zeit glücklicherweise eigentlich sehr selten der Fall ist und nun gerade zu einem sehr ungünstigen Moment aufgetreten war), so das wir dann doch etwas schneller als geplant wieder weitergezogen sind.
Riesige, leuchtende Mausbeeren-Augen!
Prost, aber beeilt Euch mal!
Zum Glück hat sich das Bäuchlein und somit auch das Beerchen dann aber auch wieder beruhigt, so dass wir doch noch etwas den schönen Weihnachtsmarkt genießen konnten:
Einfach nur schön!
Bereits am Morgen dachten wir übrigens, wir hätten die Adventszeit komplett übersprungen und eine direkte Zeitreise auf den Heiligabend gemacht. Es klingelte nämlich an der Tür und davor stand ein Paketbote mit einem großen Paket, mit dem wir überhaupt nicht gerechnet hatten. Darin befand sich nämlich die komplette Ausstattung für die unterstützte Kommunikation, die wir vor einiger Zeit beantragt hatten. Am Vortag hatten wir bereits ein Schreiben über die Kostenbewilligung von unserer Krankenkasse bekommen, aber dass die Lieferung quasi auf dem Fuße folgen würde, hatten wir nicht erwartet!
Ich denke, dass all diese Dinge in Zukunft in schöner Regelmäßigkeit hier im Blog Erwähnung finden werden:
Ja, ist denn schon Bescherung?
Alles, was ein Beerchen zum Kommunizieren braucht!
Cool, sogar ein Knopf mit Mausbeeren-Design war dabei!
Der Mausbeerenpapa wäre auch nicht der Mausbeerenpapa, hätte er nicht gleich mit dem neuen Technikkrams seinen Schabernack getrieben. In der Hoffnung, dass sich arglose Mütter gehörig beim Knöpfedrücken erschrecken, hat er sich einfach mal auf einem der neuen Talker verewigt, während wir noch auf dem Weihnachtsmarkt gewesen sind. Womit, kann man in folgendem Video selbst erleben:

Kommentare:

  1. Oh... Bitte helft mir, ich kann die 2 Sätze gerade gar nicht verstehen. :( Aber es hört sich lustig gruselig an! :D

    Im übrigen... Irgendwie scheinen momentan ganz viele Leute ne Zeitreise gemacht zu haben und haben schon ein bisschen früher ihre Bescherung bekommen... Echt, die Zeit spielt völlig verrückt. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja sagt's einmal alle, red' ich denn chinesisch? Die Oma hat auch nix verstanden. Nur ein Tipp: Schon mal um 19.20 Uhr das ZDF eingeschaltet? Und den Dialekt dieser kleinen Gesellen spreche ich nun wirklich fast perfekt (was jahrelanges Training halt so mit sich bringt).
      Wenn der Groschen jetzt noch nicht gefallen ist, einfach noch mal nachfragen… ;-)

      Löschen
  2. Oliver, das ist bei mir eher ein allgemeines Hörproblem. *lach* Ich verstehe oft etwas nicht... Es kommt akustisch zwar an, aber es ist für mich eher ein "Hintergrundgeräusch" das ich nicht verstehe...
    Vom Text her jetzt beim Lesen versteh ich jedes Wort. :D

    AntwortenLöschen