Mittwoch, 10. August 2016

Essen schmeckt schön

Seit dem Verschluss der Gaumenspalte hatte die Mausbeere ja bereits sehr erfreuliche Fortschritte bei der Nahrungsaufnahme mit dem Mund gezeigt. Die letzte Erkältung hatte unser regelmäßiges Ess-Training dann leider etwas unterbrochen, da so ein kratziger Hals und Schleim im Rachen ja nicht gerade dem Genuss von Nahrung zuträglich war und die junge Dame somit auch wenig Interesse daran gezeigt hatte. Nachdem sie wieder vollständig genesen war, hatte unser Töchterchen uns in den letzten Wochen allerdings wieder maßlos überrascht und ein ums andere Mal Bauklötze staunen lassen!
Bislang mussten die Breie eigentlich immer sehr glatt und stückchenfrei sein, damit die Mausbeere sie schlucken konnte. Bereits kleinste Nahrungsbröckchen haben sonst schnell einen Würgereiz ausgelöst, was natürlich den Spaß am Essen erheblich trübt. Vor ein paar Wochen habe ich dem Beerchen einfach mal von ihrem Frühstücksbrei, der schon sehr bröselig und mit Blaubeerschalen und Kiwikernen "verseucht" war, angeboten und - siehe da - das Beerchen hat etliche Löffel problemlos verputzt, ohne dass ihr die "Kleinteile" etwas ausgemacht haben!
Bröseliger Brei mit Blaubeerschale und Kiwikernen...
...absolut kein Problem!
Also gab es in Folge dessen immer wieder Breie mit mehr "Struktur" (unter anderem verschwanden mehrere Happen pürierten Fischs mit Fenchel mit sehr faseriger Konsistenz im Kind - ein Kunststück, das dem Papa bei dieser Nahrungsmittelkombination definitv nicht gelungen wäre ;-) ). Vermutlich hat die Gaumenspalte den ganzen Rachenbereich doch sehr empfindlich gemacht, was sich jetzt durch den Spaltverschluss eigentlich in relativ kurzer Zeit deutlich gebessert hat.
Einzig die Menge, die die Mausbeere pro Mahlzeit schafft, ist immer noch sehr gering, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister und dass die Dame immer mehr unterschiedliche Gerichte akzeptiert ist ein riesiger Schritt in die richtige Richtung!

Kommentare:

  1. Hallo ihr Lieben, das ist ja ein ganz toller Fortschritt!!! Super toll. Ich denke auch, je mehr man übt, je besser klappt die Nahrungsaufnahme!
    Ganz liebe Grüße aus Berlin Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bleiben nur noch gewisse Motivationsschwankungen der jungen Dame zu berücksichtigen, aber was soll's, wir haben ja auch nicht immer gleich viel Lust oder immer auf alles Appetit :-) Wir freuen uns jedenfalls riesig, was unser Beerchen uns da wieder zeigt!
      Liebe Grüße nach Berlin,
      Familie Gronau

      Löschen