Samstag, 30. September 2017

Taxiservice und Abschleppdienst

Am Donnerstag war es tatsächlich soweit, die Mausbeere wurde am Morgen zum ersten Mal vom kindergarteneigenen Taxi-Bulli, dem "Mossi" abgeholt. Fast ein Jahr nachdem ich mich zum ersten Mal für den Kindergartenbesuch für ein paar Stunden komplett von unserem Töchterchen getrennt hatte, war das schon irgendwie wieder der nächste Schritt, der zeigt, dass die junge Dame langsam groß wird. Und so war es schon ein etwas seltsames Gefühl, als das Beeren-Kind vor unserer Haustür in ihren schicken, neuen Kindersitz gesetzt wurde und das Mossi nach einem kurzen Winken in Richtung Kindergarten abgefahren ist - zumindest der Mama wurden da schon etwas die Augen feucht...
Da kommt das "Mossi" angefahren, wie aufregend!
Einen tollen Ausblick hat man hier!
So, noch einmal der Mama gewunken...
...und auf geht's in den Kindergarten!
Dafür bot der Freitag dann zur Entspannung ein Kontrastprogramm, denn der Kindergarten hatte aufgrund eines Konzeptionstages geschlossen und somit hatte die Mausbeere frei :-) Da das Wetter noch einmal schön und halbwegs sonnig war, haben wir fix den Ferrari herausgeholt und uns in der Stadt ein leckeres Eis gegönnt.
Beerchen, es gibt Eis...
...und weg isses ;-)
Leider verlief der Rückweg dann nicht ohne Probleme, denn der Ferrari zog plötzlich immer sehr stark links und ließ sich immer schwerer vorwärts bewegen. Der Grund für die Misere war schnell gefunden - der Ferrari hatte schlichtweg einen Platten (was ja bei mit Luft gefüllten Reifen leider vorkommen kann). Da wir ja noch irgendwie den halben Rückweg zu bewältigen hatten, mussten wir irgendwie kreativ werden und haben herausgefunden, dass sich das Gefährt immer noch besser ziehen als schieben ließ und so wurde das Beerchen das letzte Stück des Weges "abgeschleppt" ;-)
Der läuft Ferrari läuft irgendwie nicht mehr ganz rund...
...da hilft nur noch abschleppen.
Obwohl seit dem letzten Beitrag ja nur wenige Tage vergangen sind, trudelte bereits wieder eine leckere Knabberpostkarte ein, und zwar von Olivia und Opa Rainer aus Dahme an der Ostsee:

Keine Kommentare:

Kommentar posten