Samstag, 11. Mai 2013

Ein klein wenig Luxus

Da die Beere ja seit Dezember letzten Jahres viel mit Atemwegsinfekten zu tun hat, müssen wir seitdem ständig mehrmals täglich inhalieren. Das Inhaliergerät ist im Prinzip ein kleiner Kompressor, der die Inhalationslösung vernebelt. Natürlich ist man dabei immer auf Strom angewiesen, was zum Problem wird, wenn man mal unterwegs ist. Zum Einen sind wir ja gelegentlich für einen längeren Aufenthalt in Hannover und zum Anderen macht Familie Gronau auch gerne mal einen Ausflug. Da es dabei ja nicht immer so einfach ist, eine Steckdose zu finden, haben wir uns jetzt den Luxus eines mobilen Inhaliergerätes gegönnt. Das Teil war nicht ganz billig, aber es gibt einem doch eine gewisse Unabhängigkeit ohne schlechtes Gewissen, dass das Kind seine Medizin nicht bekommt.


Die Beere findet diese Anschaffung zwar überflüssig, weil sie inhalieren meistens total blöd findet. An der mitgelieferten Verpackungsfolie hatte sie aber dann doch ihre Freude (natürlich habe ich das Kind keine Sekunde unbeaufsichtigt damit spielen lassen!!!)


Kommentare:

  1. Hallöchen :)
    Ich bin gestern auf den Blog der zuckersüßen Beere gestoßen und habe ihn mit sehr viel Freude von vorne bis hinten durchgelesen.
    Ihr könnt sehr stolz auf eure zuckersüße Maus sein und man merkt, wie sehr dieses Kind geliebt wird.
    Eine gute Besserung an Annika und ich freue mich ab jetzt immer auf neue Posts :)
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      vielen Dank für das liebe Feedback! Schön, dass unsere Beiträge das widerspiegeln, was wir für unsere Kleine empfinden.
      Dann weiterhin viel Spaß beim Lesen!
      Liebe Grüße,
      Stefanie

      Löschen