Mittwoch, 18. September 2013

Achterbahn der Gefühle

Wenn Tage ein Rückgaberecht besäßen, der heutige wäre bereits ausreichend frankiert auf dem Weg zurück zum Hersteller. Nicht weil jetzt extrem schlechte Sachen passiert sind, es war halt alles eher mieses Timing heute.

Der Tag fing schon mit einem moralischen Durchhänger an, besser wurde es dann aber als man erst mal zur Beere durfte. Vormittags sind wir dann zum allerersten Mal überhaupt – unserer Ansicht nach völlig schuldlos – ein bisschen mit dem Pflegepersonal aneinandergerasselt. Darüber musste man auch erst mal klarkommen, wir hatten vermutlich auch leicht Puls als mal wieder eine Neuaufnahme im Zimmer die Zeit bei der Dame beendete (grrrr). Medizinisch gab es so viele Fortschritte nicht, man hatte aber auch keine schlechten Nachrichten. Wie im launigen Beitrag von heute Mittag erwähnt, hat man uns sogar zum Schmunzeln gebracht.
Nach der Mittagspause kamen wir zurück ans Bettchen und sahen ein völlig anderes Kind: Strampelnd und über beide Ohren am Grinsen. Das war schön, das kann man sich kaum vorstellen! So ein Kind hatten wir vor zwei Wochen für einen einfachen Eingriff mit hierher gebracht. So fröhlich ist die Dame hier noch nicht gewesen. So richtig glauben dass das Kind sich freut wollte uns aber irgendwie auch keiner, man hatte es halt kurz vorher noch erlebt und Mittelchen gegen ihre Schmerzen verordnet. Vielleicht war die Beere einfach "high". So oder so, wir waren echt dankbar für einen kurzen Blick durchs Schlüsselloch auf die echte Beere.
Auf den Boden zurückgeholt wurden wir von einem Ärzte-Kriegsrat über den Nachmittag verteilt, der am Ende halt doch zur Erkenntnis gekommen ist, dass man sich die Flüssigkeit im Bauchraum mal ansehen sollte. Also wurde punktiert, wieder etwas wo wir jetzt nicht spontan in Jubelstürme ausgebrochen sind. Immerhin konnte die Flüssigkeit partiell aus dem Bauchraum abgelassen werden, erste Analysen zeigen zumindest keine unerwarteten Dinge, und die fehlende Flüssigkeit entlastet auch die anderen Organe der Gegend wieder.
Wie hoffen jetzt, dass das zumindest ein kleiner Schritt in die richtige Richtung war…

Keine Kommentare:

Kommentar posten