Sonntag, 22. Juni 2014

Aus dem aufregenden Leben eines Fußball-Fans

Zum gestrigen WM-Spiel Deutschland gegen Ghana in Brasilien hat sich die Mausbeere natürlich wieder in ihre Fan-Kluft geworfen. Die Strumpfhose mit dem Fußball auf dem Popo hat ja seit dem ersten Einsatz am letzten Montag bereits Kult-Status erreicht. Als besonderen Glücksbringer gab es gestern dann noch Haargummis mit Glückspilzen in die Frisur:
Glücksbringer so weit das Auge reicht!
So gaaaanz haben diese leider nicht gewirkt, aber die Mausi hatte auf jeden Fall einen spannenden Fußball-Abend. Also fix die Klatsche-Rassel geschnappt und los gehts:
Jetzt gehts looooos!
Die Dame hat voll gefiebert und auf ihrer Krabbeldecke tatkräftig mit gekickt. Erstes Tor für Deutschland:
So macht man das - genau!
Dann das Gegentor für Ghana - da kann man ja gar nicht hingucken, also schnell hinter der Rassel verstecken:
Neeeeeiiiiin, das darf doch nicht wahr sein!!!
Und besser gleich versteckt bleiben, denn das zweite Gegentor ließ nicht lange auf sich warten:
Oma, wie kannst Du Dich so freuen? Das ist doch alles sooooooo schrecklich!
Bei so viel Schmach gibt es nur noch eine Lösung: FLUCHTSCHLAF! So hat die Dame den Ausgleich dann leider gar nicht mehr mitbekommen:
Ich bin dann mal weg...
Heute Morgen war aber gleich nach dem Aufwachen die Gute-Laune-Maschine angesprungen, also auf ein Neues am Donnerstag:
Ein echtes Superbaby lässt sich von SOWAS doch nicht runterziehen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten