Sonntag, 12. Oktober 2014

Mit Speck fängt man Mäuse...

...und mit Mäusen ködert man Specki (ein - zugegeben etwas uncharmantes - Pseudonym für die Mausbeere). Aber machen wir doch erstmal einen kleinen Persönlichkeitstest, wie man ihn zeitweise in fragwürdigen Illustrierten findet:

Stellen Sie sich die folgende Situation vor: Ein Gegenstand, den Sie über alle Maßen begehren, befindet sich knapp außerhalb Ihrer Reichweite. Was tun Sie?

  1. Ich suche mir ein anderes Objekt meiner Begierde - so toll ist dieser Gegenstand ja nun auch wieder nicht.
  2. Ich schreie Zeter und Mordio bis irgendjemand kommt und mir den Gegenstand gibt.
  3. Ich setze alle Hebel in Bewegung, um dran zu kommen - koste es, was es wolle!

Was sagt die gewählte Antwort über Sie aus? Welcher Typ sind Sie? Hier kommt die Auflösung:

  1. Der gleichgültige Typ - dieser hat es sich in seinem Leben bequem gemacht und sieht so schnell keinen Anlass, aus seinem gemütlichen Schneckenhaus heraus zu kommen
  2. Die Diva - sie steht im Mittelpunkt der Welt und alle anderen haben gefälligst ihr Bestes zu tun, um ihre Wünsche zu erfüllen.
  3. Der Macher - Hindernisse sind dazu da, um überwunden zu werden. Wenn er etwas will, bekommt er es auch, auch wenn dazu eine erhebliche Anstrengung nötig ist!

Die Mausbeere hat in ihrem Leben eigentlich schon alle drei Persönlichkeitstypen durchlaufen. Nach einer langen Zeit, in der sie ein sehr zufriedenes, aber auch zeitweise etwas gleichgültiges Baby, folgte ein kurzes Diva-Dasein, und es gab unzählige Situationen, in denen sie durch unmissverständliches Meckern Dinge eingefordert hat.
Mittlerweile ist sie aber zu einer vor Energie strotzenden Macherin geworden, denn wenn sie etwas will - und das weiß sie ja schließlich ganz genau - kann die Dame eine erstaunliche Zielstrebigkeit an den Tag legen. Zur Untermauerung dieser These haben wir sogar einen Videobeweis. Objekt der Begierde ist übrigens das - schon mehrfach erwähnte - rote Stoffmäuschen, das in unserem Fräulein Tochter ungeahnte Kräfte zu wecken scheint - so haben wir sie jedenfalls noch nicht erlebt!

 

Kommentare:

  1. Oh mein Gott Mausbeerchen,

    Eltern sind so gemein, oder? Da hat man sich endlich die Maus geschnappt und schon ist sie wieder weg. ;)

    Ich finde wirklich, dass du das ganz toll machst. Du wirst bald wie Hannes unglaubliche Bauchmuskeln haben (Hanni kommt ja auch nur durch seine starken Bauchmuskeln in den Sitz). Und ganz bemerkenswert finde ich auch, wie offen deine Augen mittlerweile sind. Das ist mir schon auf so vielen Bildern aufgefallen..

    Alles in allem: tippi toppi...

    Achja und ein kleiner Tipp am Rande: wenn dein Papa später alt und schwach ist, kannst du ihm sein Wurstbrot ja auch immer wieder wegnehmen ;))

    Schönen Sonntag für euch drei!

    Jana und Hannes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, Ihr beiden!

      Oh ja, wer meine Eltern hat, braucht echt keine Feinde mehr! Ich freue mich schon auf den Tag, an dem ich so schnell weglaufen kann, dass die nicht mehr hinterherkommen. Dann schnappe ich denen auch immer ihre schönen Sachen weg :-)

      Liebe Grüße,
      Eure Mausbeere

      Löschen
  2. Ihr Lieben,

    Ich freue mich riesig, dass die Kleine das Mäuschen so motiviert.

    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war echt Liebe auf den ersten Blick zwischen den beiden Mäuschen ;-) Vielen Dank nochmal!

      Liebe Grüße,
      Steffi, Olli und die Mausbeere

      Löschen