Samstag, 3. Januar 2015

Mit Babysteps ins Jahr 2015

Jetzt ist das neue Jahr schon wieder einige Tage alt und ich will mal berichten, wie die Mausbeere den Jahresbeginn bzw. das Ende des letzten Jahres verbracht hat.
Am Silvesternachmittag hat sie zunächst mal ein gepflegtes Nickerchen gehalten, um für den Abend fit zu sein. Dabei hat sie eine äußerst entzückende Schlafposition eingenommen, die ich unbedingt fotografieren musste:
Kraft schöpfen für den Jahreswechsel
Den ganzen Abend über hatte das Beerchen dann überschäumend gute Laune! Während die Großen bei Oma Anne leckeres Fondue gegessen haben, hat die kleine Stimmungskanone für Unterhaltung und gute Laune gesorgt, indem sie abwechselnd die unglaublichsten Töne von sich gegeben und breit gegrinst hat. Den Jahresbeginn selber hat sie dann allerdings verschlafen, obwohl sie doch tatsächlich bis halb zwölf durchgehalten hat!!!

Am Neujahrstag machte sich dann leichte Katerstimmung breit, denn die Mausbeere war nach der mehrstündigen Quatsch- und Freu-Einlage ein wenig (oder auch ein wenig mehr) heiser. Ihre Stimme ähnelte in etwa der von Bonnie Tyler nach Konzertmarathon und After-Show-Party. Das hat sie aber nicht davon abgehalten, mit Papa zusammen ein wenig das Laufen zu üben und die Mama hat die Gunst der Stunde genutzt, die Babysteps der jungen Dame endlich mal im Video festzuhalten. Zur Erklärung: der Papa muss die Beere natürlich noch sehr stark unterstützen, indem er ihren Oberkörper festhält und ihre Füßchen in die richtige Richtung schubst. Das Durchstrecken der Beine und damit auch das Tragen des Körpergewichtes übernimmt sie allerdings ganz alleine! Und dass sie genau weiß, wo sie denn hinlaufen möchte, ist ja ganz klar:


Und heute erreichte das Beeren-Kind auch gleich die erste Knabberpost des Jahres - zusammen mit einem ganz besonderen "Anhang"!
Mmmmhhhh, erstmal die Erklärung reinziehen!
Haupt-Knabberpostkarten-Versenderin Monika hat nämlich den Jahreswechsel auf Föhr an der Nordsee verbracht und zum Beginn des neuen Jahres an einer ganz besonderen Aktion teilgenommen. Wer am sogenannten Neujahrsschwimmen teilnimmt - also am Neujahrstag ganz mutig in die Nordsee Schwimmen geht - der soll das ganze Jahr über Glück haben. Monika hat sich tatsächlich in die 6°C kalten Fluten gestürzt - dafür schonmal Hut ab!!! - und möchte das "verdiente" Glück im neuen Jahr mit der Mausbeere teilen. Sie hat das Beerchen also gedanklich ins eisige Wasser mitgenommen, was auf der Beweis-Urkunde festgehalten wurde, die eben heute zusammen mit der ersten Knabberpost des Jahres in unseren Briefkasten geflattert ist! Über diese tolle Idee haben wir uns riesig gefreut und die Mausbeere möchte sich auf ihre Art und Weise bedanken - mit einem beherzten Biss in die leckere Urkunde:
Bin gar nicht nass geworden - dann kann ich die Aktion ja entspannt genießen!

Kommentare:

  1. Frohes Neues Jahr wünscht Familie Stammeier aus Barntrup. Schön zu sehen, was die Beere Fortschritte macht :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ganz lieben Dank! Wir wünschen Euch auch ein wunderbares neues Jahr und freuen uns schon auf die nächsten Besuche unserer Spezial-Babysitterin (wobei das Wort "Baby" bei unserer jungen Lady schon gar nicht mehr passen mag ;-) )
    Liebe Grüße,
    Steffi, Olli und "Mausbeere" Annika

    AntwortenLöschen