Donnerstag, 13. Oktober 2016

Kindergarten-Ausstattung

Die Mausbeere geht nun schon seit genau einem Monat in den Kindergarten und es ist mal wieder an der Zeit, ein wenig darüber zu berichten. Ich selbst habe mich heute übrigens zum ersten Mal aus dem näheren "Dunstkreis" des Kindergartens entfernt und habe es gewagt, wieder nach Hause zu fahren. Besonders weit ist es eigentlich nicht und ich bin in fünf bis maximal zehn Autominuten vor Ort, aber trotzdem war mir die "physische Nähe" der in fußläufiger Kindergarten-Umgebung liegenden Geschäfte und Cafés irgendwie sympathischer (vermutlich hätte ich es zu Fuß von manchen dieser Orte nicht in so kurzer Zeit zurück geschafft, aber die mütterliche Psyche ist manchmal seltsam gestrickt). Etwas komisch war es schon, in die Beeren- und Papa-leere Wohnung zu kommen, aber ich hoffe mal, dass es alles eine Sache der Gewohnheit ist.
Aber nun mal wieder genug der mütterlichen Befindlichkeiten ;-) Zum einmonatigen Kindergarten-Jubiläum möchte ich gerne mal etwas von den "Ausrüstungsgegenständen" vorstellen, die das Beeren-Kind tagtäglich im Kindergarten begleiten.
Da wäre zunächst mal der schicke, rote Kindergartenrucksack mit Frosch, in den jeden Morgen das Frühstück der jungen Dame gepackt wird. Als kleiner Talisman befindet sich darin außerdem eine Tonkabohne, die wir bei unserem Ausflug ins Hamburger Gewürzmuseum gekauft haben. Bei den Tonkabohnen handelt es sich um die Früchte einer tropischen Schmetterlingsblütenpflanze und da das Beerchen ja die Schmetterlingsgruppe besucht, fanden wir diese Wahl eines kleinen Talismans ganz passend. Die Bohnen riechen übrigens sehr angenehm (nach einer Mischung aus Marzipan, Vanille, Rum etc.) und man kann sie zum Beispiel zum Würzen von Gebäck oder Puddings verwenden.
Rucksack, Puschen, Gummistiefel und ein kleiner Talisman.
Zusammen mit der Tonkabohne sind auch noch zwei kleine Symbole, die wir zum Kindergartenstart bekommen haben, damit das Beerchen sich auch "zurechtfindet". Der schöne Holzanhänger mit dem Schmetterling erinnert an die Gruppe, zu der die Dame gehört und mit dem Eulensymbol sind alle ihre persönlichen "Aufbewahrungsmöglichkeiten" wie Kleiderhaken, Körbchen für Wechselwäsche, Zahnputzbecher etc. gekennzeichnet.
Annika gehört zu den Schmetterlingen und ihre Sachen haben ein Eulen-Zeichen.
Zur "Kindergarten-Uniform" gehören auch Matschsachen, damit die Kinder auch bei schmuddeligerem Wetter nach draußen gehen können. Neben den oben schon gezeigten Gummistiefelchen haben wir fürs Beerchen also auch eine Matschhose mit passender Regenjacke erstanden, die beide kuschelig warm gefüttert sind:
Zitat Papa: "Petra Lustig - Löwenzahn in Pink!"
Zitat Mama: "Marschmallow-Woman"
Selbstverständlich müssen nicht alle Sachen täglich hin- und hergeschleppt werden, denn es gibt feste Orte, an denen Matschsachen und Gummistiefel deponiert werden können (wobei hier wieder die Symbole der einzelnen Kinder, also bei uns das Eulen-Symbol, zum Tragen kommen). Der Blick auf das Gummistiefelregal entlockt mir immer noch regelmäßige Entzückungsanfälle, da die Gummistiefel der Beere verglichen mit denen der anderen Kinder wirklich winzig sind. Die Dame hat ja CdLS-bedingt extrem kleine Füßchen und ich war absolut begeistert, dass es bereits so kleine Gummistiefel gibt :-D
Hier sind die Matschsachen und
sonstige "Outdoor-Kleidung" deponiert.
Welche Gummistiefel gehören wohl dem Beerchen
kleiner Tipp: Eulen-Symbol ;-) )
Damit beim allmorgendlichen Frühstück die Klamotten nicht allzu viel abbekommen, wurde vom Kindergarten extra ein Schwung Lätzchen angeschafft, die von einer der Erzieherinnen liebevoll mit Namen beschriftet wurden. Auf die korrekte Schreibweise (mit Herzchen als i-Punkt) habe ich dabei natürlich peinlich genau geachtet:
Diese schicken, bunten Lätzchen...
...haben einen eindeutigen Besitzer!
So, das wäre jetzt eine hoffentlich recht interessante Auswahl der "kleineren" Gebrauchsgegenstände gewesen. Über die Sitzgelegenheiten und den Fuhrpark, den die kleine Mausbeerenkönigin im Kindergarten ihr Eigen nennt, werden wir mal in einem gesonderten Beitrag berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten