Donnerstag, 26. September 2013

Es bleibt in der Familie

Momentan entwickelt sich alles wieder sehr zufriedenstellend, die Mausi macht das wirklich klasse. Ansonsten gibt es gar nicht so viel zu berichten. Erwähnenswert ist aber vielleicht, und da schließt sich Kreis zur gewählten Überschrift, die immer weitergehende Selbständigkeit im neuen Umfeld.

Die Mausi im Pölti, zum auf-dem-Schoß-haben einfach praktischer. Sieht fast wie immer aus ;-)
Damit ist zwar nicht die Beere gemeint – die lässt sich weiterhin ganz gut umsorgen und bedienen – aber der Rest der Familie ist in immer mehr Abläufe involviert. Das Wickeln und Waschen macht die Mama ja sowieso schon länger. Heute haben wir aber sogar das Beeren-Aufheizen selbst übernommen, denn – Trommelwirbel – es gab nach längerer Zeit wieder eine Kuschel-Session für alle! Vormittags und einmal kurz am Nachmittag war die Mama dran, am frühen Vorabend habe ich das Kind dann mal ein bisschen auf den Schoß bekommen :-) Die Temperatur ging dann auch gut nach oben, tja, bin leider halt doch nicht so cool wie gedacht…
Komm zu Papa…
Das war aber alles nur Pillepalle im Vergleich zu dem was noch folgen sollte.

Die Schwester (die mit der Einführungsvorlesung von neulich) hat einfach mal bestimmt, dass die Mama und der Papa die Tracheostoma-Pflege übernehmen sollen, ist ja erstens ihr Kind, und zweitens müssen die das ja später eh alleine hinkriegen. Gesehen hatten wir das jetzt schon x-fach, aber so ein Halsband plus saugfähiges Pad auszuwechseln während man eine Kanüle festhält die im Loch des Beeren-Halses steckt, ist doch schon aufregend. Zu aufregend auch für die Schwester, die ist währenddessen erstmal "wohin" gegangen (nicht ganz ernst gemeint, die Frau ist schätzungsweise nur durch sehr wenig zu erschüttern, außerdem wurde vorher die Kollegin als Aufpasserin instruiert ;-)). Hat auch alles ganz gut geklappt, sah ziemlich genauso aus wie immer.
Gute Familien-Zusammenarbeit halt!

Kommentare:

  1. Hallo mein kleiner Sonnenschein! Ich freue mich ganz doll (Oma auch, aber ich schreibe ja nun mal), dass es mit Dir wieder bergauf geht. Jetzt geht es auch mir wieder besser, denn in den letzten Wochen war ich doch in grosser Sorge. Ich bin sehr stolz, der Opa eines so wunderbaren Mädchens zu sein. Dein Dich liebender Opa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Ihr Lieben! Ich hatte gestern bei meinem Kommentar leider etwas vergessen, was ich jetzt nachhole. Der Papa hatte ja geschrieben, dass er wohl doch nicht so cool ist, weil bei der Beere die Temperatur nach oben gegangen ist. Dem ist aber nicht so. Die Wahrheit über den Temperaturanstieg ist, dass die Gronau-Männer die Mädchen einfach heiss machen, weil wir unwiderstehlich sind. Einen dicken Kuss für meinen Sonnenschein schickt Dir dein Opa. Mach weiter so. Opa liebt Dich!

    AntwortenLöschen