Mittwoch, 22. Januar 2014

Geschafft!

Zuerst mal vorweg an alle Beeren-Fans, die schon mit plattgedrückten Daumen vor dem Computer sitzen: Die Mausbeere hat die OP soweit gut überstanden! Wir möchten uns ganz ganz herzlich für die vielen Daumendrücker bedanken - durch die vielen schönen Mails und Kommentare wissen wir ja, dass viele mit unserer Süßen mitfiebern!
Heute morgen ging auf einmal alles viel schneller als erwartet. Eigentlich war die Operation für 12 Uhr angesetzt, war dann aber doch auf 8 Uhr vorverlegt worden, also gleich den erstmöglichen Termin. Wir fanden das natürlich gut, denn je eher dabei desto eher davon. Also ging es wieder ab in ein schickes OP-Hemdchen - überhaupt scheint die Mausbeere die einzige Person auf dieser Erde zu sein, die selbst in einem solchen Kleidungsstück noch entzückend aussieht.


Dann haben wir die Dame schweren Herzens an der OP-Schleuse abgegeben und das Warten begann. Um kurz nach 12 Uhr - also die Zeit, in der es eigentlich erst losgegangen wäre - kam dann der Anruf, dass die Beere die Operation gut überstanden hat!!! Puh, waren wir erleichtert! Es sollten dann seitens der Anästhesisten noch einige Dinge nachbereitet werden und dann sollte die Mausi zur Vorsicht auf die Intensivstation verlegt werden. Da sie noch etwas Atemunterstützung brauchte, lief das zwar etwas anders ab als geplant, aber im Großen und Ganzen sind alle sehr zufrieden mit der Beere. Als wir dann am Nachmittag endlich zu unserer Süßen durften, schlummerte sie noch ganz selig. Als dann das restliche Narkosemittel abgestellt wurde, kam wieder Leben in die Mausi und sie hat eine grandiose Show geliefert. Keine fünf Minuten nachdem sie das erste Mal vorsichtig geblinzelt hatte, kam das erste Grinsen (das hatte die zuständige Schwester so auch noch nicht erlebt) und dann wurde erstmal ein kräftiger Zug Balli genommen.



Diese extrem gute Laune war wohl aber auch noch auf die Medikamente zurückzuführen, mit denen man die Beere vollgepumpt hatte, denn etwas später merkte man schon, dass es im Bäuchlein noch ordentlich wehtut. Nach so einem Eingriff ist das aber auch kein Wunder. Zum Glück gibt es aber einen reichen Fundus an Schmerzmitteln, der da Abhilfe schafft. Bei der Atmung möchte sich die Dame auch noch ein Wenig unterstützen lassen, was man ihr auch gerne gönnt.
Der Chirurg, der die Operation durchgeführt hat war sehr zufrieden mit dem OP-Verlauf und hat uns auch nochmal für die gute Vorbereitung des Darmes gelobt, ohne die es wahrscheinlich etwas schwieriger geworden wäre. Kurz nach der Ankunft auf der Intensivstation hat sie übrigens auch schon zur Begrüßung eine Windel gefüllt (natürlich noch nicht voll, aber es kommt was an) - und später sogar noch eine, was alle sehr erfreut hat!
Die Nacht wird die Mausbeere auf jeden Fall auf der Intensivstation verbringen und morgen werden wir sehen, wie es weitergeht. Fürs erste können wir aber denke ich sehr zufrieden sein!

Kommentare:

  1. Hallo mein Sonnenschein! Na, das ist ja mal eine Erleichterung! Ich war den ganzen Tag über sehr unruhig und bin jetzt sooooooooo froh, dass alles geklappt hat und gut verlaufen ist! Dein Dich liebender OPA

    AntwortenLöschen
  2. Super, wir freuen uns auch über die gute Nachricht und wünschen der kleinen Beere weiter alles Gute. Wir haben die Daumen gern plattgedrückt :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo kleine Grinsemaus,
    wie schön! Du hast es geschafft! Erhol dich gut, lass dir (immer wenn nötig) etwas Feines gegen Schmerzen geben und knuddel gaaanz viel mit Mama und Papa! Liebe Grüße an dich und deine tolle Familie!
    Deine Nachsorgeschwester

    AntwortenLöschen
  4. Hallo kleine tapfere Annika, schon wieder hast Du uns gezeigt, was für eine tapfere, mutige und fröhliche Mausbeere Du trotz allem bist. Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du ein Leben lang so bleibst. Deine Eltern, Großeltern und Deine Freunde werden Dich immer begleiten und Dir helfen, wo sie können. Liebe Grüße Gitta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Annika , ich freue mich , das du es mal wieder allen gezeigt hast , bist und bleibst eben eine süße kleine Kampfmaus , mach weiter so .....
    Liebe Grüsse , eine Umarmung und ein dicker Knuddel aus Paderborn , Bettina

    AntwortenLöschen