Montag, 21. Juli 2014

Königin Annika die 1.

Gestern waren wir zum Frühstücken in einem bekannten Fastfood-Tempel (jaaa, auch das gönnt sich Familie Gronau gelegentlich :-) ). Bei der Bestellung wurden wir gefragt, ob die Kleine denn eine Krone haben möchte - klar möchte sie, unsere Mausbeere wäre ja nicht unsere Mausbeere, wenn sie auf ein kleidsames Accessoire verzichten würde. Also fix die Papp-Krone gegriffen und die Dame feierlich zur Königin gekrönt. Leider war selbst die kleinste Einstellung für den kleinen Dickschädel noch zu groß, aber Papa hat die Kopfbedeckung schnell passend gemacht:
PAPA - ich sehe nix mehr!
Ja, so ist's besser!
Und einmal mehr wundern wir uns sehr über unser Fräulein Tochter - noch vor einem guten halben Jahr waren Kopfbedeckungen jeglicher Art für die Beere ja so beliebt wie eine Zahnwurzelbehandlung. Jetzt duldet sie sogar mit Gleichmut eine über die Augen rutschende Papp-Krone und schiebt diese sogar noch lässig mit der Hand wieder hoch!
Lediglich das royale Winken aus dem Fenster der Staatskarosse müssen wir noch etwas üben:
Kutscher, möge er losfahren...
...Königin Annika will zurück auf ihr Schloss!

Keine Kommentare:

Kommentar posten