Sonntag, 24. August 2014

Gefällt mir

Die Interessen von Großeltern sind auch nicht mehr das, was sie früher mal waren - Mausbeeren-Opa Rainer ist zum Beispiel sehr aktiv in einem beliebten sozialen Netzwerk, insbesondere in einer "lokalen" Gruppe. In dieser Gruppe schreibt er immer über alles Mögliche und auch in schöner Regelmäßigkeit über seine Lieblings-Enkeltochter. Die Mausbeere hat dadurch schon jede Menge Fans gewonnen, die regelmäßig an unseren Erlebnissen teilhaben. Gelegentlich finden sogar Treffen der Gruppe statt da hat der Opa auch mal die Mausbeere nebst Mama und Papa dazu eingeladen, da er meinte, dass viele Beeren-Fans die Dame gerne mal persönlich kennenlernen würden
Und so sind wir gestern Abend mit unserem kleinen "Special Guest" beim Treffen erschienen, wo wir gleich sehr herzlich begrüßt wurden - die Mausbeere war ja auch schon etlichen Anwesenden bekannt! Auch die Beere als Voll-Profi wusste ihre Fans zu begeistern, hat alle breit angegrinst und damit die Herzen nochmal in "live" im Sturm erobert.
Pieks - hallo Opa!
Hmmm - gefällt mir!
Wir hatten einen wirklich schönen Abend und es ist toll zu erfahren, wie sich die Menschen für unsere Mausi interessieren und so haben wir gerne Auskunft über alle möglichen Fragen gegeben - die Beere ist halt nicht ganz alltäglich ;-) Von unserer Seite also ein ganz klares "Gefällt mir"!
Die Mausbeere hat sogar einige Geschenke bekommen, die sie heute noch einmal in Ruhe "gesichtet" hat.
Oh, so viele schöne Sachen!
Ich suche noch süße Mäuse!
Bei solchen Gelegenheiten muss ich immer über ein sehr interessantes Phänomen nachdenken. Ich habe schon öfter gehört bzw. gelesen, dass Eltern von besonderen Kindern sich mit der Zeit einsam fühlen, da sich z.B. alte Bekannte zurückziehen oder warum auch immer. Bei uns ist eigentlich genau das Gegenteil der Fall - Mama und Papa waren eigentlich immer eher einzelgängerisch veranlagt. Seit die Mausbeere da ist, sind wir für unsere Verhältnisse unglaublich gesellig geworden und haben mit der Zeit ganz nebenbei wirklich viele tolle Menschen kennengelernt!

Und auch heute hatten wir netten Besuch und zwar von der persönlichen Mausbeeren-Stylistin Inge - heute aber ganz ohne Schere und nur zum Knuddeln.
Hi, keine Schere dabei?
Dann lass uns Spaß haben!
Neben den Kuscheleinheiten hat die Beere einen absoluten Narren an Inges Brille gefressen und es kostete einige Mühe, das Teil wieder aus den Mäuse-Fingerchen zu winden.
So eine Brille soll ja intellektuell machen...
...schmeckt aber bestimmt auch gut!

Keine Kommentare:

Kommentar posten