Montag, 25. August 2014

Klammeräffchen

Das Tragetuch wird ja von viele Müttern und ihren Babys heiß und innig geliebt - auch wir hatten am Anfang eines für die Mausbeere gekauft, aber nicht wirklich benutzt. Zuerst kam die Spreizhose dazwischen, die die Mausbeere ständig tragen musste. Als wir dann später das Tragetuch im Urlaub am Strand benutzten wollten, hat sich das Kind binnen fünf Minuten in einen kleinen Terrorkrümel verwandelt, der sich nur noch außerhalb der "Höhle" wieder beruhigen lassen wollte.
Ein kleines Känguruh!
Die Ruhe ist trügerisch - gleich bricht ein Sturm los!
Als sie es dann vor ein paar Monaten sogar lustig in Papas großem Fahrrad-Rucksack fand, habe ich das gute alte Tragetuch mal wieder hervorgekramt. Leider ist das Teil nur für etwas handlichere Exemplare von Kindern ausgelegt und es war eine seeeehhhhr wackelige Angelegenheit, obwohl sich die Beere durchaus nicht unwohl gefühlt hat. Bei einer Bekannten haben wir dann neulich ein anderes Tragesystem ausprobieren dürfen, was schon wesentlich besser gepasst hat.
Hmmm, passt wohl nicht mehr so ganz...
...das ist schon besser!
Da wir demnächst ein paar Ausflüge planen, bei denen es von Vorteil ist, auch mal eine Strecke ohne sperrige Karre zurückzulegen, haben wir uns entschlossen, doch nochmal in eine neue Babytrage zu investieren. In unserer Nachbarstadt Herford gibt es den schönen Laden "Tausenfüßchen", wo man unter fachkundiger Beratung erstmal verschiedene Modelle ausprobieren kann.
Zuerstmal wurde uns geraten, die Beere aufgrund ihres doch schon recht beträchtlichen Gewichtes auf dem Rücken zu tragen - aus dem Känguruhbaby wurde als kurzerhand ein kleines Klammeräffchen ;-) Und schon die erste Tragehilfe, die wir ausprobiert haben, hat der Beere so gut gefallen, dass sie sie vorsichtshalber schonmal als Eigentum markieren wollte. Trotzdem haben wir noch ein zweites Modell anprobiert, das uns dann noch besser gefallen hat und das wir dann auch letztendlich gekauft haben.
Hey, das ist lustig!
Eine kleine Rückenmassage für Mama.
Das viele Herumgezuppele beim Anprobieren fand die Dame dann zwar nicht mehr ganz so lustig, aber mit etwas Action ließ sie sich dann doch von den Vorzügen des Klammeräffchen-Daseins überzeugen:


Da die Dame ja schon gut auf dem Rücken festgezurrt war, haben wir zu Testzwecken gleich noch einen kleinen Stadtbummel unternommen:
Ein Selfie vom ersten Klammeräffchen-Stadtbummel!
Es ist wirklich erstaunlich, wie wenig man von den 11,5 kg Mausbeere merkt, wenn sie richtig in der Babytrage sitzt (das Teil scheint das Gewicht sehr gut zu verteilen)! Erst nach einem halben Stündchen hat sich dann der obere Rücken etwas bemerkbar gemacht und auch die Beere wurde langsam quengelig. Am nächsten Tag hatte sie dann aber schon wieder Spaß, auch wenn das "Tragetier" heute Muskeln im Rücken spürt, von dessen Existenz es vorher noch nicht einmal wusste. Mit ein wenig "Training" werden wir aber bestimmt sehr viel Freude mit unserer neuen Investition haben!

Kommentare:

  1. Prima dass ihr so viel Spaß am Tragen habt! Klar, durch die lange Tragepause sind die Muskeln etwas "eingerostet", aber das gibt sich bald wieder! (Kostengünstiges Fitness-Training ;-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist auch ein total schönes Gefühl, wenn sie sich so von hinten ankuschelt :-) Hihi, Mausbeeren-Fitness-Training, das könnte ein neuer Trend werden!
      Liebe Grüße,
      Steffi, Olli und die Mausbeere

      Löschen
  2. Hallo an die Mausebeere!
    Ich bin durch Zufall auf eure Seite gelangt und habe mich sehr über deinen Eintrag übers Tragen gefreut. Wir selbst haben zwei Klammeräffchen (daher meine Homepage: www.klammeräffchen.at) und ich finde deine Bilder und deine kurzen, aber eindrücklichen Worte so schön, dass ich dich gerne auf meiner Facebookseite "teilen" möchte. :-)
    Wenn das okay ist, würde ich mich sehr freuen!
    LG, Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irene,
      danke für Deinen schönen Kommentar! Das mit dem Beitragstitel und dem Namen Deiner Webseite (übrigens sehr interessant, wir haben gerade mal etwas geschmökert) ist ja ein schöner Zufall :-) Klar darfst Du uns auf Deiner Facebookseite teilen, wir freuen uns darüber!
      Liebe Grüße,
      "Mausbeere" Annika mit Mama Stefanie und Papa Oliver

      Löschen