Sonntag, 1. März 2015

Wer schön sein will, muss lachen

Bei einer Styling-Prozedur zu leiden ist ja nun wirklich was für Babys und unsere Mausbeere ist ja schließlich schon ein großes Mädchen, dessen dritter Geburtstag schon an die Tür klopft. Da kann unsere junge Dame eine einst so unliebsame Prozedur wie das Schneiden der Haare natürlich nicht mehr mit kindischem Gezeter bedenken.
Eigentlich sollte die Frisur unserer kleinen Diva schon am letzten Wochenende mal wieder in Form gebracht werden, aber da es ihr aufgrund des fiesen Infektes gar nicht gut ging, wurde die Prozedur kurzerhand vertagt. Gestern war es dann aber soweit, da das Beerchen wieder voll hergestellt ist und in der Nacht sogar wieder auf ihr zusätzliches Portiönchen Sauerstoff verzichtet hat. Also sind gestern die persönliche Mausbeeren-Stylistin Inge und Oma Rita vorbeigekommen und es ging auch gleich zur Sache. Da die Mausbeere die letzte Haarwäsche vollkommen überraschend mit einem grandiosen Lachanfall anstatt des üblichen Wutausbruches gewürdigt hat, waren wir eigentlich auch recht optimistisch, dass sie den Haarschnitt auch nicht allzu schlimm finden würde. Und da hatten wir auch recht, denn nach einem kurzen Quengler am Anfang, fand sie die Zeremonie dann doch richtig lustig:
Oh oh, jetzt wird es ernst!
Bitte keine Fotos! Bin noch nicht fertig!!!
Hihi, das ist lustig!
Mein LILA!!! Frisierumhang!
Hab ich gut gemacht, nicht wahr, Mama?
So, jetzt noch Rattenschwänzchen vom Profi...
...den Pony zurechtgezuppelt...
...und fertig!!! Na, wie sehe ich aus?
Allzu viel wurde im Prinzip gar nicht abgeschnitten, da die Lockenpracht der Mausbeere ja einfach nur wunderschön ist und natürlich erhalten bleiben sollte. Es wurden lediglich die vorderen Strähnen etwas stufig geschnitten, damit die Locken noch besser zur Geltung kommen und zusätzlich gab es noch ein paar Ponyfransen (nachdem sie für einen Venenzugang mal ein paar Haare an der Stirn lassen musste, hatte sie ja eh schon einen halben Pony, der jetzt zu einem ganzen erweitert wurde). Nach überstandener Haarschneide-Prozedur haben wir dann noch gemütlich bei Kaffee und Kuchen zusammengesessen, während die tapfere Mausbeere ein wohlverdientes Nickerchen gehalten hat:
Puh, war DAS anstrengend.
So richtig zur Geltung kam der neue Haarschnitt dann aber erst heute nach einer (leider nicht mehr so lustigen) Haarwäsche - es handelt sich ja schon um einen richtigen "Volumenschnitt":
Frisch gewaschen und onduliert ;-)
Locken soweit das Auge reicht!

Keine Kommentare:

Kommentar posten