Dienstag, 5. Mai 2015

Den Weg kennen wir jedenfalls schonmal

Nachdem wir heute in aller Herrgottsfrühe aufgebrochen und ordnungsgemäß in der MHH eingecheckt sind, befinden wir uns nun wohlbehalten wieder zu Hause. Ja, in der Tat, wir hatten kaum das Gebäude betreten, waren wir auch schon wieder draußen. Allerdings war der Grund dafür diesmal weder organisatorischen Schwierigkeiten seitens der Klinik noch dem Gesundheitszustand der Beere  (der könnte besser nicht sein!!!)geschuldet. Nein, es war im Prinzip einfach nur eigene Trotteligkeit meinerseits, dass wir quasi einen vollkommen unnötigen Ausflug nach Hannover gegönnt haben.
Aber hübsch der Reihe nach: nachdem wir die Formalitäten verwaltungstechnischer Art in der Anmeldung der Kinderklinik erledigt hatten, sind wir auf die zuständige Station marschiert, um dort einzuchecken. Dort hatte man aber anscheinend gar nicht mit uns gerechnet, denn der Name der Mausbeere war nicht auf der aktuellen Patientenliste des Tages verzeichnet. Nach einigem hin und her, klärte sich die Sache auf - unsere Ankunft wird eigentlich erst morgen erwartet!!! Da waren wir natürlich erstmal vollends verwirrt, aber die Erleuchtung kam dann kurze Zeit später. Als ich den Termin für den Nasenröhrchenwechsel aufgrund der Erkältung der Mausbeere telefonisch verschoben hatte, wurde mir als OP-Termin der 6. Mai (mit stationärer Aufnahme am 5. Mai) gegeben. Ein paar Tage später kam dann noch ein Schreiben, das ich einfach nur als Bestätigung des Termins betrachtet habe. Es war dort ebenfalls der 6. Mai, allerdings mit dem Vermerk "stationäre Aufnahme" angegeben, was freundlicherweise auch mit Textmarker angeleuchtet war. Nun gehöre ich aber zu den Menschen, die generell große Überschriften und bunte Lettern komplett übersehen (wenn man war vor mir geheim halten möchte, muss man die Botschaft also nur möglichst auffällig in der Überschrift platzieren und sie ist für mich quasi unsichtbar - keine Ahnung, was das über meine Psyche aussagt...). In mein Unterbewusstsein ist also irgendwie nur die Bestätigung des ohnehin schon bekannten Termins durchgesickert und so sind wir treu und brav heute morgen schon in Richtung Hannover aufgebrochen. Gut, ein zusätzlicher Vermerk über eine Terminänderung wäre schon hilfreich gewesen, aber wer lesen kann ist schon klar im Vorteil...
Nachdem nun alle Unklarheiten beseitigt waren, haben wir uns wieder auf die Heimreise gemacht. Da bei unserer Hinfahrt über die Autobahn auf der Gegenfahrbahn ein kilometerlanger Stau herrschte, haben wir zum Teil übrigens eine etwas umständlichere Route als Alternative gewählt, an der es zur Entschädigung einige schöne Dinge zu entdecken gab. Wie gut, dass die Mausbeere so gerne Auto fährt, denn so hatten wir bei dem kleinen Abstecher alle unseren Spaß:
Hey, so ein Ausflug macht Spaß!
Aber Vorsicht vor den Tieffliegern!

Keine Kommentare:

Kommentar posten