Samstag, 12. September 2015

Energieschwankungen

Nachdem wir am Donnerstag ja einen schönen und ausgiebigen Stadtbummel gemacht hatten, bei dem die Mausbeere sich immer wieder fleißig ihrer Socke entledigt hatte, ging es ihr am Freitagmorgen leider gar nicht gut. Sie hatte Fieber und es ging ihr insgesamt sichtlich nicht besonders gut. Also haben wir schnell den eigentlich geplanten Physiotherapie-Termin der kleinen Mausbeeren-Königin gegen einen Besuch bei ihrem Leibarzt umgeplant. Dieser hat einen Hanrwegsinfekt festgestellt und der jungen Dame ein entsprechendes Antibiotikum verordnet.
Bitte Ruhe, ich schlafe mich gesund!
Nach einem ausgedehnten Gronauschen Gesundheitsschläfchen ging es dem Beeren-Kind dann am Nachmittag schon wieder wesentlich besser, was aber nicht unwesentlich an den Fiebermedikamenten gelegen haben mag. Am Abend kletterte die Temperatur dann wieder in die Höhe und auch in der Nacht hatte das Beerchen mal eine richtig unzufriedene Phase. Nach einem weiteren Fieberzäpfchen und ein paar Stündchen Schlaf erwachte die junge Dame dann wie das blühende Leben mit einem breiten Grinsen im Gesicht:
Guten Morgen, lass uns Bäume ausreißen!!!
Leider ging das Auf und Ab mit dem Energiepegel der Mausbeere heute immer so weiter - je nachdem, ob gerade ein Fiebermittelchen seine Wirkung tut. Das Antibiotikum braucht ja so seine Zeit, bis es richtig angeschlagen hat.

Kommentare:

  1. Das " Gesundheitsschlaffoto " ist soooo niedlich , was bist du für ein hübsches Mädchen , Knuddelmaus

    AntwortenLöschen
  2. Uppps , vergessen ..... dicken Schmatzer für dich , deine Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Ach, vielen Dank, das liest man doch gerne :-D

    Ganz dicken Knuddel-Knutscher zurück,
    Deine Mausbeere

    AntwortenLöschen