Montag, 7. Dezember 2015

Nikolausig

Am gestrigen Nikolaustag - also eigentlich das ganze Wochenende über - ging es der Mausbeere im wahrsten Sinne des Wortes lausig, daher das Wortspiel im Beitragstitel. Grund dafür ist eine dicke Erkältung, die das Beerchen seit Samstagmorgen mit Hustenanfällen und fiesen Schleimmonstern plagt. Es wurden schon mehrere Stimmen laut, dass der exzessive Ventilatorgebrauch am Donnerstag Schuld an der Misere ist, denn auch die Oma meinte, dass es vor dem Gerät lausig kalt war. Mal abgesehen davon, dass eine Erkältung an sich schon blöd ist, trifft es uns diesmal gleich wieder doppelt, denn eigentlich hätten wir heute für die geplante Nasen-OP in der MHH erscheinen sollen. Da mit einer solchen Erkältung daran ja überhaupt nicht zu denken ist, wurde der Eingriff jetzt aufs nächste Jahr vertagt. Genau dasselbe hatten wir ja im April schonmal erlebt und gerade zu dieser Jahreszeit sind wir damit bestimmt nicht alleine.
Naja, zum Glück ist die Erkältung nicht so schlimm als dass die Mausbeere sich dadurch die gute Laune verderben lassen würde. Wenn sie nicht gerade hustet, ist die Stimmung in keinster Weise getrübt:
Von Schleimmonstern lasse ich mir doch nicht die gute Laune verderben!
Natürlich haben wir am Freitagabend wieder in froher Erwartung unsere Schuhe vor die Tür gestellt. Damit kein Zweifel besteht, um wessen Schuhwerk es sich denn handelt, hat die Dame natürlich einen ihrer Mausbeeren-Puschen gewählt:
Vorher...
...nachher.
Obwohl sich der Nikolaus ja offensichtlich mächtig ins Zeug gelegt hat, ist ihm offensichtlich ein kleiner Fehler unterlaufen. Ein besonders schönes Geschenk für die Mausbeere hat er nämlich versehentlich bei Knabberpostkarten-Versenderin Monika abgeliefert. Diese war der Meinung, dass das Beerchen am Nikolaustag in keinster Weise darauf verzichten sollte und hat den niedlichen Willi Wuff gleich persönlich bei uns vorbei gebracht. Darüber haben wir uns unglaublich gefreut und möchten uns an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bedanken!
Im folgenden Video hat es der Mausbeere ansichtig des lustig singenden und mit den Ohren wackelnden Hündchens offensichtlich die Sprache verschlagen. Sie ist zumindest total fasziniert und vielleicht auch ein klein wenig verpeilt von der Erkältung:


Den Rest der Nikolaus-Bescherung über war die junge Dame dann allerdings recht unmotiviert. Lustlos hat sie ein klein wenig am Geschenkpapier herumgezuppelt und an ein paar Spängchen herumgeknabbert bevor sie von einem seligen Gronauschen Gesundheitsschläfchen übermannt wurde:
Gesund schlafen unter tollen Geschenken!

Kommentare:

  1. Ich glaube, die Mausbeere braucht für nächstes Jahr einen XXL-Nikolausstiefel.
    Das süße Mausbeeren-Schühchen ist ja gar nicht mehr zu sehen... :D
    Aber gut so.... Schön fett absahnen an Nikolaus. So ist`s richtig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, auf so kleinem Fuß zu leben wie die Mausbeere (ich glaube selbst manches Neugeborene hat schon größere Latschen...) ist eigentlich eine schlechte Voraussetzung für den Nikolaustag. Glück gehabt, dass der bärtige Mann so flexibel ist ;-)

      Löschen