Mittwoch, 18. Mai 2016

Pflichttermine

Eigentlich sollte der nächste Blogbeitrag ja die Berichterstattung über unsere Tage beim CdLS-Treffen in Löwenstein sein. Da dieser Beitrag aber etwas umfangreicher werden wird, haben wir es schlichtweg noch nicht geschafft und so sind nun erstmal wieder aktuellere Themen angesagt.

Heute sind wir nämlich mal wieder in der MHH eingecheckt, wo morgen die Gaumenspalte der Mausbeere verschlossen werden soll. Neben der OP-Aufklärung von Seiten der Kieferchirurgen und dem obligatorischen Narkose-Vorgespräch haben wir auch der Phoniatrie noch einmal einen Besuch abgestattet. Dort wurde erstmal wieder ein Hörtest durchgeführt, der von uns doch mit etwas banger Erwartung in Angriff genommen wurde, da das Beerchen beim vorigen Versuch im Rahmen der Spaltsprechstunde ja absolut gar nicht auf irgendwelche Geräusche reagieren wollte. Diesmal waren die Hörreaktionen der jungen Dame dagegen begeisterungswürdig! Die Hörschwelle hat sich zwar nicht verändert (dass diese Konstant ist, ist aber auch durchaus positiv), aber die Art wie die Beere auf unterschiedliche Geräusche reagiert hat, war wesentlich klarer als jemals zuvor! Merkte man ihr sonst lediglich an, dass sie einen Ton registriert hat, sieht man ihr nun deutliches Interesse daran an, worüber wir natürlich absolut glücklich sind! Das vorangegangene miese Ergebnis war wohl wirklich auf absolute Unlust seitens der jungen Diva zurückzuführen und das Resultat von heute deckt sich definitiv mit unseren Beobachtungen zu Hause. Ein Hörtest unter Narkose ist nun erstmal wieder vom Tisch, allerdings sollen die Öhrchen der Mausbeere im Rahmen des morgigen Eingriffes morgen mit inspiziert werden, da im Narkoseschlummer in Ruhe Ohrschmalz entfernt und die Paukenröhrchen auf korrekten Sitz überprüft werden können.

Nachdem alle Pflichttermine abgearbeitet waren, konnten wir dann am Nachmittag unser Stationszimmer beziehen und die Beere, die natürlich wieder ein großes Jugendbettchen bekommen hat, durfte sich erstmal nach Herzenslust ausstrecken und ihrem Querulantentum frönen.
Papa, auch wenn Du Dir das hundertmal so vorstellst, …
…ich stelle mich… 
…quer!
Da die Kieferchirurgen mit einer anderen Station in der Kinderklinik zusammenarbeiten als den uns bereits bekannten, haben wir diesmal neue Räumlichkeiten kennengelernt, die uns durchaus gefallen. Alles ist wesentlich geräumiger als wir es bislang gewohnt waren, und insbesondere ein Blick an die Zimmerdecke ist durchaus lohnenswert.
Die Decke aus der Perspektive der Mausbeere 
Und hier das – im Wesentlichen – komplette Kunstwerk

Kommentare:

  1. Ich hoffe, die OP ist gut verlaufen und die Mausbeere ist nach der Narkose wieder bei bester Laune und Vitalität. Wünsche euch noch angenehme Tage in der MHH und eine gute Heimreise!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Schnuffelsocke!
      Wie man lesen konnte hatte sich ja alles etwas verschoben und verzögert, aber jetzt am Montagabend ist Dein Kommentar top-aktuell geworden. Laune und Vitalität nach der OP: Passt zu 100%. Angenehme Tage und gute Heimreise: Hoffentlich ;-)

      Liebe Grüße!

      Löschen