Mittwoch, 22. Februar 2017

Die nächste Fahrt geht vorwärts!

Treue Beeren-Fans bemerken (und bemängeln) in letzter Zeit ja einen etwas spärlichen Nachschub an neuen Beiträgen hier im Blog. Das liegt definitiv nicht an einem Mangel von niedlichen Geschichten oder tollen Entwicklungsfortschritten unserer jungen Dame, sondern ist eher einer allgemeinen, elterlichen Schreibfaulheit zuzurechnen, die uns in letzter Zeit befallen hat. Also, definitiv kein Grund zur Sorge!
Diese Schreibfaulheit ist auch Schuld daran, dass der tolle Geh-Trainer, der der Mausbeere im Kindergarten fast von Beginn an zur Verfügung steht, noch nicht erwähnt worden ist. Da das Beeren-Kind hiermit aber gerade in den letzten Tagen unglaublich tolle Fortschritte macht, will ich diesen Missstand umgehend beheben.
Der Geh-Trainer soll die Mausbeere dabei unterstützen, die richtigen Bewegungen für das Laufen zu erlernen. Anders als beim guten, alten Steh-Trainer, den wir seit Jahren zu Hause haben und der lediglich dabei hilft, das Gewicht auf die Füße zu verlagern, kann sie sich im Geh-Trainer nach Belieben selbst fortbewegen (wenn sie die Technik erstmal raus hat). Ganz ähnliche Gefährte gibt es auch für Babys, die ihre ersten Schritte machen sollen, ohne dass ständig ein Erwachsener festhält und auch die Mausbeere hatte bei der Physiotherapie schonmal in so einem "Gehfrei" Platz genommen. Allerdings ist das Gerät, das die Beere nun zur Verfügung hat wesentlich größer und stabiler - eben ihren körperlichen Ausmaßen angemessen:
Da das Teil an sich schon recht raumgreifend ist und schon eine große Fläche für die ersten Gehversuche nötig ist, haben wir das gute Stück gleich für den Kindergarten beantragt, wo die junge Dame im großen Eingangsbereich jede Menge Platz zur Verfügung hat.
Die junge Diva hatte eigentlich auch recht schnell raus, was sie mit ihren Beinchen so anstellen muss, um sich fortzubewegen, allerdings gingen die Fahrten in der ersten Zeit meistens rückwärts! Dieses Phänomen beobachtet man wohl bei vielen Kindern - vermutlich ist der Bewegungsablauf rückwärts wohl einfacher.


Nach dem das Beerchen die Technik des Rückwärtsfahrens mehr und mehr perfektioniert hat und mittlerweile wirklich schnell unterwegs ist, hat sie in den letzten Tagen immer öfter ein paar Schrittchen vorwärts geschafft. Mit ein Bisschen Training können sich Kinder und Betreuerinnen auf das eine oder andere Wettrennen mit der jungen Dame freuen ;-)


Die folgende Knabberpostkarte von Maike mit den netten Schwalenberger Nachtwächtern hat einen kleinen Umweg über Hamburg hinter sich, so dass die junge Dame bestimmt noch etwas Hamburger Aroma daran schmecken konnte:
Schmeckt nicht nach Schwalenberg, ich bin verwirrt...

Keine Kommentare:

Kommentar posten