Donnerstag, 20. Dezember 2018

Unsere Mausbeere begrüßt die Besucher

Am ersten Dezember hatten wir während des tollen Adventsmarktes auf dem Eben-Ezer-Gelände (rund um Annikas Schule) am jährlich stattfindenden Adventsrad-Aktion mitgemacht. Das Adventsrad befindet sich an jedem Tag im Dezember bis Weihnachten an einem anderen Ort, der irgendwie zur Stiftung Eben-Ezer gehört und zum Start war es natürlich direkt am Adventsmarkt zu finden. Schickt man ein Foto des Rades ein, kann man jeden Tag etwas gewinnen.
Der Papa hatte die Mausbeere schick neben das Rad drapiert und fotografiert und mit diesem Foto haben wir dann unser Glück versucht, den Gewinn an diesem Tag einzuheimsen:
Hey, ich habe das Adventsrad gefunden!
Ein paar Tage später bekamen wir eine sehr liebe Mail von der in Eben-Ezer zuständigen Dame für Öffentlichkeitsarbeit. Leider haben wir trotz unserer bezaubernden Glücksfee nicht gewonnen, aber unser Foto hat großen Gefallen gefunden. Daher wurden wir gefragt, ob das Bild im Internet in der Adventsrad-Bildgergalerie veröffentlicht werden dürfte - na logisch! Außerdem würde es zu Weihnachten immer in der Zufahrt zum Eben-Ezer-Gelände immer ein Schild mit Weihnachts- und Neujahrswünschen geben und ob das Beeren-Bild auch dafür verwendet werden dürfte? Wäre eine Mausbeere eine Mausbeere, wenn wir da nein sagen würden?
Also freuen wir uns riesig, dass unser Töchterchen seit Anfang der Woche nun allen Besuchern von Neu-Eben-Ezer - wie das Areal offiziell heißt - zuwinkt und ihnen frohe Feiertage wünscht!
Na, wer winkt denn da? Wollen wir mal näher rangehen?
Na, kommt da jemand den Beeren-Fans bekannt vor?
Wenn das mal keine Mausbeere ist :-)
Liebe Grüße hat die Mausbeere aber nicht nur verteilt, sondern auch bekommen. Oma Rita war wieder auf Tour und hat ein paar leckere Knabber-Kärtchen verschickt:

Leckere Oldendorfer Preußen!
Ich will aber lieber 'ne Kuh mit zwei Hörnern!
Jetzt geht es rund.
Liebe Grüße an Beate!

Keine Kommentare:

Kommentar posten