Mittwoch, 29. Mai 2019

Ein ganz besonderes Karussel

Am Montag waren wir mit der Mausbeere nach einem Termin zum ersten Mal in diesem Jahr im wunderschönen Maximilianpark in Hamm, den wir im letzten Jahr für uns entdeckt hatten.
Auf einem der wunderbaren Spielplätze, die für uns ja mittlerweile interessanter werden, entdeckten wir folgendes seltsame Gebilde:
Was mag das bloß sein?
Ich hatte es mir schon fast gedacht, was das sein könnte und wurde dann in meiner Idee noch durch das daneben angebrachte Schild bestätigt (wer lesen kann, ist ja bekanntlich auch klar im Vorteil ;-) )
Ein Rollstuhlkarussel - wenn das nichts für uns ist!
In diese geniale Konstruktion konnten wir die Mausbeere ganz bequem mit ihrem kompletten Buggy reinschieben und sie hat auch gleich versucht, an der Drehscheibe in der Mitte Schwung zu geben. Insgesamt passen drei Rollstühle in das Karussel und auf den drei Sitzen können noch mehr Passagiere mitfahren:
Wie cool! Ich passe mit meinem ganzen Buggy hier rein und meine Schwester kann auch mitfahren!
Jetzt gib Schwung Oma!
Wirklich toll, wie man manchmal ganz unverhofft über tolle Sachen stolpert, die auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen Freude machen!

Um dem anschließenden Drehwurm noch etwas entgegenzuwirken, hat die Mausbeere dann gleich noch eine Schaukelpartie in dieser riesigen Netzschaukel genossen:
Hier passen ja ganz viele von meiner Sorte rein...
Aber auch zu Hause ist es schön und so hatte die Mausbeere auf einem Spaziergang heute in heimischen Gefilden ein waschechtes Krabbelviecherproblem:
Hey, wer bist Du denn?
Spätestens jetzt hat die Glücksflosse ihren Namen verdient ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten